Ich liebe den Herbst und ganz besonders liebe ich alles mit Kürbis. Dieser feine, ganz leicht süßliche und trotzdem etwas herbe,  Geschmack ist für mich unwiderstehlich lecker. Ganz besonders wenn er unverfälscht aus dem Backrohr kommt. Dann sogar noch mit Schale.

Heute hatte ich Lust auf was schnelles, unkompliziertes. Auf ein Gericht das ich in fünf Minuten vorbereitet habe und den Rest macht das Backrohr während ich arbeite.

Dafür hab‘ ich  einen Hokkaido Kürbis gut abgewaschen und mit einem scharfen Messer vorsichtig in der Mitte auseinander geschnitten und die Kernen entfernt.

In der Zwischenzeit kann das Backrohr auch schon mal vorheizen – auf Umluft 180°.

Anschließend hab‘ ich den ganzen Kürbis in Spalten geschnitten und auf ein Backblech, ausgelegt mit Backpapier,  gelegt und mit viel grobem Salz, Kürbiskernen und Walnussstückchen  bestreut.

Dann geht‘s für 20 Minuten ab ins Rohr.

Die eine Hälfte hab‘ ich heute dann erst mal zur Seite gestellt und nach dem Auskühlen in den Kühlschrank gegeben – daraus mache ich morgen einen Salat mit Quinoa (da passen auch die Kürbiskerne und Walnussstückchen prima dazu).

Für heute hab‘ ich die zweite Hälfte schön auf einem Teller angerichtet und noch etwas Kürbiskernöl darüber gegeben. Was , wenn ihr Lust habt, auch noch prima dazu passt ist ein Stück Schafsfrischkäse mit Pfeffer (bspw. vom Eisl Bauern, Wolfgangsee).

 

 

Leave A Comment