Mal ganz ehrlich… wann warst du das letzte Mal so richtig stolz auf dich? Und ich rede hier jetzt aber nicht von einem stolz sein nach einer Spitzenleistung, wie dem Laufen eines Marathons. Ich meine das ganz alltägliche stolz sein.

Wir alle bringen Leistung. Jeden Tag auf‘s Neue. Leider sehen wir am Abend aber meist nur was wir alles noch nicht geschafft haben und nicht wie toll wir vieles hinbekommen haben.

Beginne doch einmal damit am Abend, ganz gemütlich vor dem Einschlafen im Bett, darüber nachzudenken was du heute, an diesem einem Tag, alles super hinbekommen hast. Und auf welche Eigenschaften von dir du deshalb richtig stolz bist.

Welche positiven Eigenschaften hast du eigentlich?

Das ist auch so eine Frage die meine Coachees nie auf Anhieb beantworten können. Wenn ich sie im Gegensatz dazu aber frage welche Schwächen sie haben muss ich sie im Normalfall fast unterbrechen, weil sie gar nicht mehr freiwillig aufhören mir davon zu erzählen, was sie alles nicht können.

Damit sollten wir jetzt alle aufhören! Ich selbst genauso. Ich nehme mich dabei überhaupt nicht aus. Mir fallen am Abend beim Einschlafen freiwillig auch nur die Dinge ein, die ich noch nicht gemacht habe. Und als Sahnehäubchen dann noch Dinge die am nächsten Tag anstehen und mich vor dem Einschlafen noch mal so richtig schön stressen.

Die gute Nachricht. Diese Gedanken sind eine Frage unserer eigenen Einstellung. Du kennst ja sicher das Sprichwort

 

“Ändere deine Gedanken und dein ganzes Leben ändert sich“

Ja! Ganz genau! Es sind unsere!!! Gedanken die uns entweder das Geschenk und die Freude des „Auf uns stolz sein“ suggerieren können. Oder eben auch das Gegenteil.

Deshalb sollten wir alle unbedingt lernen täglich stolz auf uns zu sein. Weil das ganze Leben dann einfach so viel positiver wird.

Leave A Comment